Über uns

1930 haben Franz und Antonia Werner den „Höllerhof“ gekauft und betrieben ihn vom ersten Tag an als „Wirtschaft“.

Die Verbindung von Bauernhof und Gasthaus ist eine natürliche Ergänzung, die sich selbstredend erklärt.

Die naturnahe Erzeugung der bäuerlichen Produkte auf der einen Seite und die Verarbeitung und Zubereitung zu traditionellen landestypischen Speisen auf der anderen Seite sind ökologisch betrachtet das Beste. Diese Tradition wurde von Generation zu Generation übertragen und ist heute aktueller denn je.

Familie Peter Werner vom Gasthaus Wendlandthof in Bozen

Heute bewirtschaftet der direkte Nachfahre Peter Werner mit Familie den Wendlandthof mit Leidenschaft und Hingabe.

hausgemachte südtiroler Speisen vom Wendlandthof

Die Eltern Maria und Josef helfen in Küche, Garten und Keller gern mit und sind damit Garant für den Fortbestand gelebter Tradition.

Urkunde 50 Jahre erfolgreiche Gastronomie in Südtirol Maria Werner vom Wendlandthof bei Bozen

2007 haben die heutigen „Oma und Opa“ Werner die Auszeichnung für 50 Jahre erfolgreiche Gastronomie
erhalten.

Die vierte Generation steht bereits in den Startlöchern und hilft schon begeistert mit.

Peter Werner Vigl Bozen

Das Gasthaus

Seit über 85 Jahren wird in erster Linie das verarbeitet, was der Hof hergibt. Diesem Grundsatz sind wir seit Generationen verpflichtet. Vom ersten Zichorie (Löwenzahn) im April über die Kresse zum Vogelesalat und weiter zum Radicchio, Eisbergsalat, Kopfsalat bis zur wilden Rauke (Rucola) wächst alles auf dem Hof und wird saisonal frisch zubereitet.

Gleiches gilt für Gemüse wie Spinat, Sellerie, Paprika, Kartoffel, Weißkohl (Kraut) und Tomaten, die in unserer Küche hervorragend zubereitet werden. Daneben werden die verschiedensten Kräuter aus dem Garten in den landestypischen Gerichten verwendet.

Es werden stets tagesaktuelle Speisen angeboten. Peter und Daniela, jetzige und dritte Generation Wirte auf dem Wendlandthof, bieten Ihnen neben den Klassikern wie „le famose wiener schnitzel“ auch die legendären Vorspeisen „Bis“ und „Tris“ (Spinatspazeln, Kasknödel und Schlutzer) an. Lassen Sie sich überraschen.

Die Großeltern Maria und Josef, seit 60 Jahren Gastwirte auf dem Wendlandthof, beraten Sie gerne.

gasthaus-wendlandthof-bozen-umgebung-Ausflugslokal

Und lassen Sie sich zu guter letzt von den hausgemachten, saisonalen Kuchen und Desserts verführen.

Aus eigenem Weinkeller gibt es dazu selbst gekelterte Rot- und Weißweine neben selbst produzierten Holunder- und Apfelsäften.

Frau Werner kocht traditionelle suedtiroler Gerichte im Gasthaus Wendlandthof bei Bozen
Traditionelle Südtiroler Gerichte im Gasthaus Wendlandthof bei Bozen
Biergarten Wendlandthof Virgl Bozen

Der Hof

Im 15. Jahrhundert bereits erstmalig erwähnt, werden auf dem Wendlandthof seit jeher Obst und Wein angebaut. Benötigte man früher nur einen „gesunden Menschenverstand“ um naturnahe bzw. naturbelassene Produkte herzustellen, so stehen der Hof und seine landwirtschaftlichen Produkte heute unter strenger Kontrolle der „Arbeitsgruppe für den Integrierten Obstanbau (AGRIOS)“ und erzeugt nur Produkte, die der Qualitätsanforderung eines organisch biologischen Anbaus entsprechen.

Die Hauptprodukte

Neben den verschiedenen Apfelsorten wie Gala, Red Delicious, Jonagold und Golden Delicious, die wir am Hof und über die Obstgenossenschaft Zwölfmalgreien vermarkten, bauen wir verschiedene Rebsorten an, mit denen wir die Rotweine Vernatsch, Merlot, Lagrein und die Weißweine Weißburgunder, Chardonnay, Pfefferer seit jeher im eigenen Keller ausbauen und im angeschlossenen Gasthof ausschenken. Einen Teil der Weinlese verbringen wir sortenrein der Kellerei Bozen.

Die Nebenprodukte

Im angeschlossenen Gasthaus kommen nur frische Produkte auf den Tisch. Vornehmlich solche, die auf dem Hof biologisch angebaut wurden. „Das bin ich schon unseren Kindern schuldig, ausschließlich gesunde und bekömmliche Produkte in unserem biologischen Obst-, Wein- und Gemüsegarten anzubauen“, so Peter Werner, derzeitiger Bauer auf dem Wendlandthof.

Alles was das Gasthaus im Laufe des Jahres benötigt, wird auch angebaut. Das sind nicht nur Tomaten und Kartoffeln, sondern die verschiedensten Gemüse und Kräuter neben z. B. Aprikosen und Pflaumen, die sich zu herrlicher Marmelade verarbeiten lassen, um dann in den legendären Omeletts, aus Eiern unserer glücklichen Hühner, ihren kulinarischen Höhepunkt zu erreichen.

Kontakt

Gasthof Wendlandthof

Familie Peter Werner

Virgl 11

I-39100 Bozen, Südtirol

 

Tel.:    +39 0471 971074

Mobil: +39 3356 266770

Anreise zum Gasthof Wendlandthof in Bozen

Anfahrt Infos für Ihr Navigationsgerät:
Autofahrer geben „Kalvarienbergstraße“ oder „via del Calvario“ in Bozen ein und folgen der asphaltierten Straße bis ans Ende.

Bei Anreise mit der Bahn oder mit dem Bus: Ab Bahnhof Bozen oder Walterplatz mit dem Taxi 3 km bis zum Wendlandthof, Virgl 11.

Anfahrt aus dem Norden:
A22 Ausfahrt Bozen Nord- Richtung Bozen ca. 4 km die Innsbrucker Straße entlang (SS12), den Kreisverkehr überqueren und Richtung „Trento“ die Kampiller Straße ca. 1 km bis VOR dem Virgltunnel, dann rechts bleiben und der Strasse Untervirgl folgen (Richtung Jenesien) 300 m und dann links die Auffahrt zum Kalvarienberg nehmen und bis zum Ende der Bergstrasse folgen.

Anfahrt aus dem Süden:
A22 Ausfahrt Bozen Süd – Richtung Bozen der SS12 ca. 4 km folgen. Auf der Galileo Galilei Strasse auf der mittleren Spur bleiben und der SS12 Richtung Eggental folgen, den Virgltunnel durchqueren und bis zum Kreisverkehr der Kampiller Strasse folgen. Beim Kreisverkehr wenden und wieder zurück Richtung Trento auf der SS12 fahren. Die Kampiller Straße ca. 1 km bis VOR dem Virgltunnel, dann rechts bleiben und der Strasse Untervirgl folgen (Richtung Jenesien) 300 m und dann links die Auffahrt zum Kalvarienberg nehmen und bis zum Ende der Bergstrasse folgen.

Wir sind auch gut zu Fuß über einen der zahlreichen Wanderwege zu erreichen:

Wanderer können vom Bozener Zentrum über den Kalvarienberg ca. 2 km den asphaltierten Weg folgen oder von der Talstation der Kohlerer Seilbahn den rot-weiss markierten Weg Nr. 9 für ca. 2 km gehen bzw. von Haslach aus ebenfalls den rot-weiss markierten Weg Nr. 9 ca. 2 km nehmen oder über die Haselburg den Weg Nr. 4A nehmen und bei einem wunderschönen Panorama ohne große Steigungen der rot-weissen Markierung 4A folgen.

Eine Wanderkarte der Umgebung von Bozen finden Sie auf:

www.bolzano-bozen.it

Schreiben Sie uns

Name *

Email *

Betreff

Nachricht